Gestern Mittag High Noon, 12 Lustläufer/innen rocken den Kitzenhauslauf bei heißen Bedingungen. Der vom Verein jedes Jahr gesponserte Lauf für alle Lustlaufstarter gewinnt immer mehr an Zuspruch. Ich, persönlich kam in den Genuß, sowie auch Jörg samt kompletter Family auflaufen zu können, sogar mein Schwager war dabei (Schuldgefühle weil er mich gestern zum Trinken verleitet hat?). Udo hat im Vorfeld schon die Startnummern geholt… und prompt die erste Meldung per Mail von Mareike hatte ich übersehen (Schande über mein Haupt). Mit leichter Verspätung ging es für alle auf die schöne, aber sehr selektive Strecke, abgesehen von unseren Jungspunden Oliver und Mareike, kamen wir alle sehr zeitnah ins Ziel. Meiner vorabendlichen Feier geschuldet, war ich kurze Zeit fast bei jedem Lustläufer auf der Strecke. Aber genauso wie die Strecke Auf und Ab´s hat ging es bei mir auch… Kilometerabschnitte zwischen 5:15 und 7:00. Alles in Allem war es wiederrum mal sehr schön, von den netten Streckenposten, bis hin zu den leckeren Berlinern im Ziel. Besonders bedanken möchte ich mich bei NEELE die mich quasi die letzten Meter im Stadion geschoben hat und auch Gabi noch begleitet hat. Hervor zu heben sind drei Lustläuferinnen die Podiumsplätze erzielten, leider ging das glaube ich ein bisschen unter.. Mareike und Gabi wurden 3. In ihrer Altersklasse und Doris Mukel sogar 2. Hier nochmal alle Ergebnisse im Einzelnen: Oliver 47:15 50./6. AK, Mareike 51:43 94./3. Doris S. 55:58 118./5. Doris M. 56:55 124./2. Jörg 58:00 137./26. Gerhard 58:11 139./11. Cindy 59:05 148./5. Udo 59:14 152./28. Ralf 59:39 157./9. Annette 62:30 186./14. Daniela 64:46 202./17. Gabi 66:40 210./3. Ich möchte mich bei allen Beteiligten für einen schönen Nachmittag bedanken, sowohl Starter, Freunde und Familie, auch bei Jörg Brauer der sich direkt nach allen Ergebnissen erkundigte. Kurze Anmerkung zum Schluß, eine Lustläuferin hat meinen Schwager genötigt nächstes Jahr den Kitzenhauslauf mitzumachen, dieses Dame bitte bei mir melden (SMILE).

Nächster gemeinsamer Lauf sollte der Peter und Paul Lauf, von unserem Freund Peter Borsdorff sein, den wir wieder mit einem Scheck unterstützen möchten (TERMIN Freitag 23.06 von 17-20UHR)

Außerdem kam die Anfrage den Marathon als Staffel in Monschau zu laufen von Annette und Daniela, ein Team steht schon!!!!

Am Samstag, 03. Juni haben Mareike, Cate, Thomas, Rolf und ich an der Radtouristikfahrt des RSV Düren- Gürzenich teilgenommen. Die Wettervorhersage war etwas wackelig, aber das Wetter hat gehalten und so haben wir uns für 10:00 Uhr in Düren verabredet. Der Start war zwischen 10:00 und 12:00 möglich. Zur Auswahl standen 3 Streckenlängen (50, 70 und 110 km) und wir hatten uns schon vorher für ca. 70 km-Runde mit ca. 800 Höhenmeter entschieden.

Es ging los von Gürzenich in Richtung Schevenhütte, wo hinter dem Golfplatz bereits die erste Steigung über ca. 5 km auf uns wartet. Dann ging es weiter über den "Rennweg" in Richtung Großhau immer weiter bergan. In Großhau angekommen weiter über Wirtschaftswege in Richtung Kleinhau. Dort angekommen waren die ersten ca. 200 - 250 Höhenmeter geschafft und es ging in eine lange Abfahrt in Richtung Zerkall/ Brück wo die 1. von 4 Verpflegungsstellen auf uns wartete.

Nach einer kurzen Verpflegung mit Eistee und Waffel ging es weiter. Nun kam der einzige Fehlgriff und wir habe den Abzweig Richtung Schmidt verpasst und fuhren in den nächsten Anstieg nach Nideggen. Erneut warteten ca. 150 Höhenmeter auf uns. Dort angekommen sahen wir keine Wegweiser der RTF und haben dann auf dem Roadbook nachgesehen. Es ging weiter in Richtung Heimbach, wo die nächste Verpflegungsstelle auf uns wartete. Nach erneuerter Stärkung ging es weiter in den nächsten Anstieg über ca. 5 km hoch nach Vlatten, wo die Aussicht in die sehr schöne Eifel hervorragend war, bei toller Sicht. Weiter über Wollersheim, Embken nach Thuir wo die 4. und letzte Verpflegung uns schon Richtung Ausgangspunkt Gürzenich führte. Durch Wirtschaftswege und wenig befahrenen Straßen, fuhren wir weiter wieder Richtung Düren. Durch Drove, Kreuzau und Lendersdorf waren wir nach ca. 3 Stunden zurück am Ausgangspunkt. Nach einer sehr gut organisierten und gut befahrbaren Strecke, durch landschaftlich sehr schönes Terrain, haben wir eine sehr schöne und auch anspruchsvolle Tour hinter uns gebracht. Alle waren zufrieden und begeistert von der schönen Eifel.

Es schreit nach Wiederholung, auch gerne mit mehr LustLäufern.

https://drive.google.com/drive/folders/0BzVLPVPI-jTaeVBmeDlWTUFKRlE?usp=sharing

Premiere des RWTH Campuslauf. Eigentlich wollte ich ja nicht starten, aber da mein Arbeitgeber Partner des Campuslaufs ist und ich ein wenig Werbung für den Benefizlauf machen wollte (ich konnte Flyer auslegen und habe ein paar größere Gruppen angesprochen), bin ich dann doch gestartet. Start war um 18 Uhr bei vollstem Sonnenschein. Laut Garmin gefühlte 28,9°C; zu Hause zeigte das Thermometer auf der Terrasse im Schatten 29°C an. Also extrem warm. 9 KM in zwei größeren und einer etwas kleiner Runde waren zu laufen. Schatten war kaum zu sehen. So wurde es dann auch eine schweißtreibende Angelegenheit. Mein Vorhaben locker zu laufen war schon auf dem ersten KM weg. Ich ließ mich von der Menge mitreißen und lief diesen in 4:53 - absolut hirnrissig . So schnell bin ich noch nie einen KM im Wettkampf gelaufen. Okay, es ging zunächst auch etwas bergab, aber dafür war es sehr steinig und man musste aufpassen, dass man nicht umknickte. Danach relativierte sich das Tempo auch wieder, war aber immer noch hoch, was ich in der Folge auch  merkte, denn die Strecke hatte zwei gemeine Steigungen aufzuweisen. Bei KM 3 bzw. 6 und KM 8. Hier verlor ich an Zeit und Kraft. Letztendlich bin ich selbst gestoppte 51,16 gelaufen. War aufgrund des gestrigen Wetters auch okay. Danke an Annette, die zum Anfeuern an die Strecke gekommen ist. 

Die Daniela, eins der treusten Mitglieder von Lustlauf mein Verein, hat sich die Mühe gemacht und ein tolles Geocaching zu unserem 17. Benefizlauf erstellt. Ihr könnt auf eine beliebige Geocaching-Seite gehen und mit folgendem Geo Code GC769WA, Einblick erhalten... hier der Screenshot

DANKE LIEBE DANIELA

heute genau in 27 Tagen ist es soweit, wir als Mitausrichter freuen uns wieder auf viele Bambini´s Schüler, Staffeln, Läufer/innen, sowie Walker und Rollis beim 17. Benefizlauf! Es ist quasi angerichtet, das Wetter stimmt und knapp die Hälfte der gewünschten Teilnehmerzahl (1000), vierhundert Läufer haben schon gemeldet. Die Meldungen können im Vorfeld schon im Runner Shop oder online unter www.benefizlauf.de getätigt werden, außerdem könnt ihr hier noch unser schönes Benefizlaufshirt (Funktionsshirt) für 10 Euro erwerben. Wir warten auf Euch und wollen mit Euch den Teilnehmerrekord vom Vorjahr knacken…